Tambourelli-Turnier in Paderborn wieder fest in Dresdner Hand

Dem amtierende Tambourelli-Weltmeister Sebastian Rose wurden dieses Jahr neue Grenzen aufgezeigt – Ein Bericht von Patricia Brock

Am Wochenende des 05. und 06. März  trug der SV Heide e. V. das mittlerweile traditionelle Tambourelli Turnier in Paderborn aus. Auch dieses Jahr reiste wieder eine große Zahl von Anhängern der Federballvariante des Tamburello in die westfälische Stadt, um sich sportlich zu messen.

Alexander Christen (Foto: FB Tamburello-Fotograf)
Alexander Christen
(Foto: FB Tamburello-Fotograf)

Unter anderem war auch der amtierende Tamburelli-Weltmeister Sebastian Rose vom SV Sachsenwerk (Dresden) mit am Start, der dann auch schon in den ersten Spielen sein Können unter Beweis stellte. Aber auch Alexander Christen (ebenfalls SV Sachsenwerk) konnte sich bis ins Halbfinale durchschlagen und traf dort auf den Favoriten und Teamkameraden Rose. Mit großer Willensstärke und überragenden Fertigkeiten errang Christen den Sieg und zog damit ins Finale ein. Dort wartete schon der erfahrene Spanier Juan Ramón Martínez Moreno (ETV Hamburg). Beide schenkten sich in einem knappen und kurzweiligen Spiel keine Punkte. Am Ende bezwang Christen völlig verdient den Wahlhamburger und stand somit ganz oben auf dem Treppchen.

Christen und Rose zusammen dominierten nachher im Herren-Doppel und nahmen ungefährdet den ersten Platz ein. Damit war Alexander Christen sportlich jedoch noch nicht gesättigt. Mit Mix-Partnerin Gabriele Rose (auch SV Sachsenwerk) und dem Finalsieg sicherte er sich sogar noch einen Tripplesieg.

Rose und Christen im Doppel (Foto: FB Tamburello-Fotograf)
Rose und Christen im Doppel (Foto: FB Tamburello-Fotograf)

Auch die mitgereisten Damen aus Dresden ziegten wieder ihre Stärken und verdrängten die Konkurrenz vom Podest. Kathleen Schubbert aus Dresden gelang das Double durch die Siege im Damen-Einzel und Doppel. Im Mix-Finale musste sie sich mit Sebastian Rose eben nur dem Tripple-Gewinner Christen mit Partnerin geschlagen geben.

In der Alterskategorie U18 sah die Medaillenverteilung anders aus. Zwar konnte das Dresdner Doppel Cassandra und Patricia Brock den ersten Platz erkämpfen, jedoch ging der Rest der gewonnenen Spiele, wenn auch teilweise nur sehr knapp , an die Spieler der SG Kleinnauendorf. Die Hamburger stellten den größten Teil der Jugendspieler, da dieses Turnier in Rahmen deren Klassenfahrt stattfand. Jedoch konnten nur die Erfahrensten davon sich einige vordere Plätze sichern.

Das jährlich stattfindende Turnier in Paderborn zählt als Einleitung der Tambourelli-Saison, welche dieses Jahr durch die World Tambourelli Championships am 27./28. August in Dresden ihren Höhepunkt haben wird.

 

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /customers/b/a/c/tamburellotimes.de/httpd.www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *