Heiliger Beistand vom Papst

Papst-Tamburello

 

Da staunte Valter Pierini, Bürgermeister von Portacomaro (Provinz Asti) nicht schlecht, als er bei einem Besuch im Vatikan dem Papst Franziskus einen Tamburello-Schläger überreichte. Der Heilige Vater konnte nämlich schon etwas damit anfangen: „Ah, ein Tamburello. Diese Sportart kenne ich!“ antwortete dieser.

Der Papst, gebürtiger Argentinier, machte bereits in seiner Jugend mit dem Sport Bekanntschaft, da sein Vater aus dem italienischen Dorf Portacomaro stammte, aus dem nun Pierini diesen Schläger gemeinsam mit einem Schreiben des Rathauses überreichte. Das Schreiben enthielt unter anderem die Tauf-Urkunde des Großvaters des Papstes. Im beiliegenden Brief wurde vom italienischen Tamburello Verband eine Möglichkeit erfragt, den Sport im kleinen Kreis im Vatikan vorzustellen.

Der italienische Verbandspräsident bedankte sich bei  Bürgermeister Pierini für die stete Unterstützung des Tamburello in seiner Region und der Herstellung des ersten Kontaktes mit dem Heiligen Vater und hofft wohl auch nun auf göttlichen Beistand für die Zukunft des Sportes in Europa und der Welt.

                                                                                                                                        Quelle: Federtamburello

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /customers/b/a/c/tamburellotimes.de/httpd.www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405